1

Der vorläufige Konzernjahresüberschuss der Moksel-Gruppe belief sich im Jahr 2007 auf 16,6 Mio. €, nach 6,5 Mio. € ein Jahr zuvor. Die Verbesserung um 10,1 Mio. € ist etwa zur Hälfte auf Sondereffekte im Zusammenhang mit den im Herbst 2006 erlittenen größeren Bränden bei den Tochterunternehmen in Crailsheim und Wunstorf zurückzuführen. Beide Schäden konnten 2007 mit den Versicherern endgültig abgerechnet werden. Im Jahresabschluss 2007 sind hieraus saldierte Einmaleffekte in Höhe von rund 5 Mio. € enthalten. Der Umsatz verringerte sich 2007 auf 1,82 (Vorjahr: 1,99) Mrd. €.

Die A. Moksel AG schloss das Geschäftsjahr 2007 nach vorläufigen Zahlen mit einem Jahresüberschuss von 14,3 (0,5) Mio. € ab. Die Verbesserung beruht im Wesentlichen auf einem erhöhten Beteiligungsergebnis im Zusammenhang mit den geschilderten Erträgen aus Versicherungsentschädigungen. Der Umsatz verringerte sich auf 162 (188) Mio. €. Die Zahl der Rinderschlachtungen in der Moksel-Gruppe lag 2007 mit rund 422.000 Tieren rund 10,3 Prozent unter dem Vorjahreswert von 470.000. Die Zahl der Schweineschlachtungen ist 2007 um rund 3,4 Prozent von 2,63 auf 2,54 Millionen Tiere gesunken, teilte das Unternehmen mit. (ED)

stats