1

Die A. Moksel AG mit Sitz in Buchloe schließt zum 30. September den Schlacht- und Zerlegestandort Anhalt in Rodleben (Sachsen-Anhalt). Davon betroffen sind etwa 70 Mitarbeiter, für die ein Sozialplan verhandelt wird, teilte das Unternehmen mit. Moksel habe sich zur Schließung entschieden, da der Standort auf Grund des schwierigen Wettbewerbsumfelds und des hohen Kostendrucks in der Schlachtbranche keine wettbewerbsfähigen, in die Zukunft gerichteten Perspektiven habe. Ziel dieser Maßnahme sei sowohl eine Konzentration der Schlacht- und Zerlegeaktivitäten als auch die Stärkung von Standorten wie Kasel-Golzig. Der Betrieb Anhalt schlachtet laut Moksel derzeit jährlich etwa 500.000 Schweine. (ED)
stats