Übernahmepläne

Monsanto präzisiert Syngenta-Deal


Bei einer Investorenkonferenz in New York hat Brett Begemann, Produktionsvorstand (COO) von Monsanto, gestern die mittelfristige Strategie des Agrarkonzerns erläutert. Im Pflanzenschutzbereich, in dem Monsanto außer Roundup fast nichts zu bieten hat, soll die vor zwei Wochen angekündigte Übernahme der Syngenta AG, Basel, Wachstum bringen. Die Nachrichtenagenturen berichten von der Konferenz, dass Begemann angedeutet habe, bei einer solchen Übernahme die gesamte Saatgut-Sparte von Syngenta verkaufen zu wollen.

In der Schweiz bleibt es bei der Ablehnung. Die Vorschläge der Amerikaner würden grundsätzlich nicht den Wert des Unternehmens widerspiegeln, sagte ein Syngenta-Sprecher am Mittwoch. Dort hat der Verwaltungsrat von Anfang an darauf hingewiesen, dass Monsanto die regulatorischen Hürden unterschätze. Auch die Nutzer von agrarzeitung.de sind dieser Meinung: Die große Mehrheit antwortet in der aktuellen az-Umfrage, dass die Marktmacht zu groß würde. (db)
stats