Monsanto wünscht öffentliche Diskussion über Terminator-Technik

1

Das als Terminator-Technologie bekannt gewordene Verfahren zum Schutz von gentechnisch verändertem Saatgut steht derzeit noch im Forschungs- und Entwicklungsstadium. Dies machte heute Monsanto Deutschland in einem Positionspapier deutlich. Das Unternehmen zeigte sich darin zu einer umfassenden öffentlichen Diskussion über den Einsatz des neuen Verfahrens bereit, das früherstens in fünf Jahren praxistauglich sein werde. Eine Entscheidung über eine kommerzielle Nutzung sei bislang noch nicht gefallen. Aufgrund der gentechnischen Veränderung kann ein einmal eingesetztes Saatgut nicht weitervermehrt werden.(ts)
stats