1

In Russland wird derzeit die Einführung eines Tarifkontingents für Rindfleischimporte diskutiert. Die Absicht hängt mit einem raschen Anstieg der Einfuhren von Rindfleisch aus der EU zusammen. Wie die Moskauer Zeitung "Vedomosti" berichtet, rechnet der nationale Fleischverband damit, dass im laufenden Kalenderjahr 400.000 bis 500.000 t Rindfleisch nach Russland eingeführt werden, davon 90 Prozent aus den EU-Ländern. Im vergangenen Jahr seien es insgesamt rund 281.000 t gewesen. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegenen Importe führt der Fleischverband "Vedomosti" zufolge auf den gesunkenen Verbrauch in der EU und die Exportsubventionen für Rindfleisch zurück. Das niedrige Preisniveau des am russischen Markt angebotenen Importprodukts zwinge die Erzeuger zur Senkung der Preise bis an die Grenze der Produktionskosten. (pom)
stats