1

Russland rechnet in diesem Jahr wieder mit einer höheren Getreideerzeugung von 75 bis 80 Mio. t. So lautet die jüngste Prognose des Vizepremiers für Agrarfragen, Wladimir Schtscherbak. Der Produktionsanstieg soll vor allem über eine Ausdehnung der Anbauflächen in diesem Jahr erreicht werden. Von rund 60 Mio. ha dürften für die Frühjahrsbestellung nach Angaben von Schtscherbak etwa 37 Mio. ha auf Sommergetreide, darunter 17 Mio. ha auf Weizen entfallen. Allerdings mangelt es den Agrarbetrieben an rund 900.000 t Saatgut von Sommergetreide. Die Regierung wolle deshalb die Landwirte mit Finanzmitteln von umgerechnet 1,35 Mrd. DM unterstützen, hauptsächlich in Form von zinsverbilligten Darlehen. (pom)
stats