1

Mit der Qualität der diesjährigen Roggenernte zeigen sich die zur Kampffmeyer-Gruppe gehörenden Hildebrandmühlen, Frankfurt am Main, zufrieden. Die Untersuchungen von bisher etwa 200 Mustern haben nach Angaben des Unternehmens höhere Fallzahlen als im Vorjahr ausgewiesen. Niedriger fallen dagegen die Amylogrammwerte aus. Das Mühlenunternehmen beurteilt die Stärkequalität als sehr gut, bei etwas schwächerer Enzymaktivität. Auch der Mutterkornanteil im Roggen sei sehr gering. Am Markt beobachtet das Unternehmen eine hohe Nachfrage, ausgelöst von Mühlen, Futtermittelherstellern als auch zur Verwendung in der Energiegewinnung. Deswegen rechnen die Hildebrandmühlen mit "markanten Preiserhöhungen" bei den Roggenmahlerzeugnissen in diesem Jahr. Weitere Informationen unter www.hildebrandmuehlen.de. (ED)
stats