1

Das NRW-Landwirtschaftsministerium will bei der Umstellung zum ökologischen Landbau mehr Fördergelder verteilen. Die Flächenprämien sollen in den ersten beiden Jahren der Umstellung im Vergleich zu den bisherigen Prämien verdoppelt werden. Für Acker- und Dauergrünlandflächen sind für diesen Zeitraum jeweils 800,- DM/ha, für Gemüsebauflächen 2.000,- DM/ha und für Dauerkulturflächen 3.800 DM/ha geplant. Für Unterglasflächen soll pro 1.000 qm in den ersten beiden Jahren 8.000 DM und im dritten bis fünften Jahr 4.000 DM sowie im sechsten bis zehnten Jahr 2.000 DM gezahlt werden. Die Anhebung der Flächenprämien soll zwar vorwiegend aus Landesmitteln finanziert werden, muss aber von der EU-Kommission genehmigt werden. Zurzeit werden in Nordrhein-Westfalen insgesamt 25.000 ha von rund 700 landwirtschaftlichen Betrieben ökologisch bewirtschaftet, teilt das Ministerium mit. (St)
stats