Mit dem sogenannten „Rübenblatt-Scan“ wird die Erkennung und Analyse von Blattflecken für die Landwirte wesentlich erleichtert. Die fünf bedeutendsten Blattflecken in Zuckerrüben sind Cercospora, Ramularia, Rübenrost, Phoma und Pseudomonas. Sie werden nach der Bildaufnahme des befallenen Blattes mit dem Smartphone von der App erkannt und eigenständig bestimmt. Ergänzend dazu erhält der Landwirt weiterführende Informationen zu den erkannten Blattkrankheiten und kann mit Hilfe von Schadschwellen den Einsatz von Fungiziden planen.


Der „Rübenblatt-Scan“ ist in die bereits verfügbare App „KWS CULTIVENT“ integriert und sowohl im Google Playstore als auch im Apple App Store zu finden. An der Entwicklung beteiligt waren die KWS SAAT SE, die Zentralstelle der Länder für EDV gestützte Entscheidungshilfen im Pflanzenschutz (ZEPP) und Informationssystem Integrierte Pflanzenproduktion (ISIP e.V.). Die Förderung erfolgte aus Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank. (az)
stats