Neue Auktionsplattform für Getreide und Futtermittel im Internet

1

Am heutigen Samstag geht Webgrain.de, eine neue Auktionsplattform für Getreide, Ölsaaten und Futtermittel sowie artverwandte Produkte, online. Der professionelle Handel von landwirtschaftlichen Produkten wird europaweit angeboten. Webgrain ist eine Tochter der Trump Getreidegroßhandel GmbH, Ludwigsburg.
Das neue Unternehmen will auf der Abnehmerseite vor allem Mehl- und Schälmühlen, Mälzereien, Kraftfutterwerke und Ölmühlen ansprechen. Lieferanten sollen beim Handel und Großhandel sowie Erfassern und Genossenschaften zu finden sein. Die Geschäftsabschlüsse orientieren sich an den Handelsgewohnheiten, die aus dem Tagesgeschäft bekannt sind. Dabei sind Offerten und Gebote mit sehr speziellen Angaben möglich. Qualitäten können genau definiert werden. Gehandelt wird mit mindestens 50 t eines Produktes und dann jeweils in Schritten dieser Größenordnung. Es ist der Handel von Schiffs-, LKW-, und Waggonware vorgesehen. Bei Schiffspartien wird davon ausgegangen, dass mindestens 500 t der Ware in einem Verladehafen bereitstehen. Der Preis verändert sich immer um 0,50 Euro/t. Der zuletzt genannte Preis erhält den Zuschlag. Nach Abschluss des Geschäftes werden die Beteiligten umgehend automatisch per E-Mail benachrichtigt. Handeln kann jedoch nur, wer registriert ist, wobei die Registrierung kostenlos ist. Webgrain.de bringt Verkäufer und Käufer zusammen, die bis zum Zustandekommen des Geschäftes anonym sind. Für jeden abgeschlossenen Kontrakt werden Transaktionskosten in Höhe von 0,20 Euro/t jeweils von Käufer und Verkäufer erhoben. Sonstige Kosten entstehen nicht. Die Seiten sind englisch und deutsch gestaltet. Eine Einführung erscheint darüber hinaus in französischer Sprache. (dg)
stats