1

Für das Azolfungizid Proline hat die Bayer Cropscience Deutschland GmbH vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die Zulassung erhalten. Proline wird als Solopräparat angeboten und kann in Raps gegen Weißstängeligkeit eingesetzt werden. Laut Hersteller zeichnet es sich durch Anwendungsflexibilität, eine gute protektive und kurative Wirkung sowie eine gute Dauerwirkung aus. Proline wird als Emulsionskonzentrat (EC) angeboten und ist mit den meisten handelsüblichen Pflanzenschutzmitteln mischbar. Der Anwendungszeitpunkt ist die Rapsblüte, die Aufwandmenge beträgt 0,7 l/ha.

Ab sofort ist auch das neue Input-Set erhältlich, das eine Kombination der Mittel Proline und Impulse ist. Die Einsatzgebiete sind Halmbruch- und Blattfleckenkrankheiten, Echter Mehltau, Blatt- und Spelzenbräune, Rost-Arten, Septoria-Blattdürre sowie Fusarium-Arten. Die empfohlene Aufwandmenge beträgt 1,6 l/ha. Das Set wird laut Bayer Cropscience im Getreide, Schwerpunkt Weizen, vermarktet und setzt auch neue Maßstäbe bei der Fusarienbekämpfung. Neben dem Solo-Einsatz als Strobilurin-freie Behandlungsalternative kann Input-Set in Mischung mit Twist als Baustein eines integrierten Resistenz-Managements eingesetzt werden. (ED)

stats