Neue Biodieselanlage im Nordosten

1

Am morgigen Donnerstag wird neben dem Gelände der Raiffeisen Hauptgenossenschaft (RHG) Nord AG in Neubrandenburg der Grundstein für eine der modernsten Biodieselanlagen Deutschlands gelegt, teilte der Generalauftragnehmer, die EPC Engineering Consulting GmbH, Rudolstadt, mit. Das Projekt ist durch die Firma Emerald Biodiesel Neubrandenburg GmbH, Neubrandenburg, entwickelt worden, ein Tochterunternehmen der Firma Emerald Biodiesel Holding GmbH, Hamburg. Die Biodiesel Holding GmbH ist durch die Firma NTR plc in Deutschland neu gegründet worden, hieß es gegenüber der Agrarzeitung Ernährungsdienst. NTR plc ist laut EPC das führende irische Unternehmen für die Infrastruktur-Entwicklung in den Bereichen Transport, erneuerbare Energien, Umwelttechnologie und Telekommunikation.

Der Biodiesel werde entsprechend der europäischen Norm EN 14214 aus lokal angebauter Rapssaat hergestellt, die die RHG Nord AG liefere. Der bei der Produktion von Biodiesel anfallende Rapskuchen werde unter anderem in dem direkt am Standort vorhandenen Futtermittelwerk weiterverarbeitet werden. Die Inbetriebnahme der Biodieselanlage sei Ende 2006 geplant. Es würden laut EPC jährlich etwa 40 Mio. Liter Biodiesel und 3.500 t Glyzerin in pharmazeutischer Qualität produziert. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme sei eine Erweiterung des Standortes auf bis zu 200.000 t Biodiesel pro Jahr im Jahr 2007 geplant. (Sz)

stats