Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ), Leipzig, erweitert seine Forschungsaktivitäten. Bundesagrarministerin Ilse Aigner hat dort eine neue Biogasforschungsanlage in Betrieb genommen. Die neue Anlage ergänzt die Laborausstattung des DBFZ und ermöglicht es, Erkenntnisse aus dem Labor künftig direkt in der Praxis zu erproben. Außerdem können neue Technologien unter genau definierten Bedingungen mit kalibrierter Messtechnik evaluiert werden.

Das DBFZ forscht entlang der gesamten Nutzungskette von der Produktion über die Bereitstellung bis zur Nutzung von Biomasse nach neuen Konzepten und technischen Lösungen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) hat das DBFZ bereits mit über 6,3 Mio. € unterstützt. Für den Bau der Biogasforschungsanlage stellt die Bundesregierung weitere 2,7 Mio. € zur Verfügung.  

Nach Angaben des BMELV macht Bioenergie in Deutschland bereits heute knapp 70 Prozent des Aufkommens aller erneuerbaren Energien aus. Mehr als 14 Prozent des erneuerbaren Stroms und fast zwölf Prozent der erneuerbaren Wärme werden derzeit aus Biogas gewonnen. (sch)
stats