Die Halbzuckerrübe Energarci ist sowohl im Bereich Fütterung als auch Energie einsetzbar, so schreibt der Hersteller Agasaat in einer Mitteilung. Das Bundessortenamt habe die Rübe mit einem relativen Trockenmasseertrag von 112 zugelassen. Dies sei besonders wichtig zur Vergärung in der Biogasanlage.

Laut Hersteller hat Energarci hohe Methanerträge bei guten Rodeeigenschaften und eine entsprechende Lagerfähigkeit. Druch die glatte Schale des Rübenkörpers hafte bei der Ernte weniger Erde an und sie lasse sich durch geringen Aufwand weiterverarbeiten. Energarci ist rizomaniatolerant und monogerm. (az)
stats