1

Am Wochenende wurden zwei weitere Schweinebestände im britischen Norfolk und Suffolk wegen Scheinepest gekeult. Beide Betriebe liegen in bereits bestehenden Sperrgebieten, teilt das britische Landwirtschaftsministerium mit. Um eine Ausbreitung der hochansteckenden Krankheit besser verhindern zu können, wurde am Freitag eine zusätzliche Verordnung vom Landwirtschaftsministerium erlassen. Danach können Transportbeschränkungen erfolgen, wenn Grund zur Annahme besteht, dass sich ein Bestand mit der Seuche angesteckt hat. Bisher war vom Verdachtsmoment bis zur Bestätigung durch ein Labor der Transport von Schweinen noch freigegeben. (Pa)
stats