Agravis

Neue Gesellschafter für Kraftfutterwerk

Durch die Aufnahme neuer Gesellschafter in die Agravis Kraftfutterwerk Oldenburg GmbH wird die genossenschaftliche Zusammenarbeit im Oldenburger Land und in Ostfriesland weiter ausgebaut. Zum 1. Dezember 2014 treten die Genossenschaften Bassum-Harpstedt, Holtland, Holtrop-Akelsbarg, Neermoor und Vechta-Langförden der Produktionsgesellschaft bei, teilte Agravis mit.

„Mit jetzt 17 Gesellschaftern sind nahezu alle Genossenschaften im Oldenburger Land und in Ostfriesland flächendeckend an der Agravis Kraftfutterwerk Oldenburg GmbH beteiligt", betont Hans-Georg Bruns, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Hauptgenossenschaft aus Münster und Hannover. Damit werde die Erfolgsgeschichte, die im Jahr 2006 mit zwölf Genossenschaften begann, fortgeschrieben.

Parallel zur Aufnahme neuer Gesellschafter ist von der Agravis Kraftfutterwerk Oldenburg GmbH das Futtermittelwerk in Leer von einer Tochtergesellschaft der Hauptgenossenschaft erworben worden. Der Standort in Leer ist ausschließlich auf Rinderfutter spezialisiert und hat eine Nennkapazität von 100.000 t.

„Durch diesen Schritt erhöhen wir noch einmal unsere Flexibilität in der Region und können logistische Vorteile nutzen", betont Jürgen Aumann, Geschäftsführer der Agarvis Mischfutter Oldenburg/Ostfriesland GmbH, die als Vertriebsgesellschaft der Handelspartner für die Raiffeisen-Genossenschaften ist. (Sz)
stats