Die Winterweizensorte Apostel (A) reife früher ab und zeichnet sich durch Standfestigkeit und einer sehr gute Winterhärte aus, so die IG Pflanzeenzucht. Die guten bis sehr guten Resistenzeigenschaften machten Apostel besonders attraktiv: Mehltau (1), Gelbrost (2), Blattseptoria, Braunrost und Ährenfusarium (jeweils 4). Dies ermögliche speziell bei reduziertem Pflanzenschutzeinsatz hohe bis sehr hohe Erträge. Gute Qualitätseigenschaften verleihen Apostel die sichere A7-Einstufung. Z-Saatgut ist begrenzt verfügbar.

Die neue GPS-Wintertriticale Tender PZO sei die ertragreichste, vom Bundessortenamt zugelassene Wintertriticale zur Silonutzung. Sie erreicht als einzige Sorte hohe bis sehr hohe Trockenmasseerträge in unbehandelter und behandelter Stufe. Weitere Vorzüge seien ihre Frühreife, enorme Wüchsigkeit und ausgezeichnete Gesundheit. Trotz der hohen Pflanzenlänge verfüge Tender PZO über eine geringe bis sehr geringe Lagerneigung. Z-Saatgut ist bereits verfügbar.

Eine weitere GPS-Sorte ist die weißblühende, tanninfreie Winterfuttererbse Leguan PZO. Sie sei die erste winterharte Grünnutzungserbse, die in Deutschland zugelassen wurde. Durch ihre Winterhärte und ihr Wachstumsverhalten sei Laguan PZO sehr gut für die Nutzung als Mischungspartner für Wintergetreide zur Silageproduktion geeignet.

Die neue Dinkelsorte Hohenloher sei vergleichsweise früh in der Reife und besteche mit außerordentlich hohen Erträgen, besonders auf intensiv geführten Standorten. Mit einer mittleren Bestandesdichte und mittleren Pflanzenlänge weist Hohenloher eine gute Standfestigkeit auf und verfüge über ein ausgewogenes Resistenzpaket. Neben der guten Entspelzbarkeit und einem hohen Rohproteingehalt besitze Hohenloher auch ein hohes Hektolitergewicht. Z-Saatgut ist verfügbar. Neu im Sortiment ist auch Comburger, ein standfester, hochwertiger Ur-Dinkel mit traditionellen Eigenschaften. Er überzeuge trotz seiner Länge durch eine hohe Standfestigkeit und verfügt über herausragende Qualitäts- und Verarbeitungseigenschaften. Durch seine Wüchsigkeit besitze Comburger eine hohe Konkurrenzkraft gegenüber Unkräutern. Mit guten Resistenzeigenschaften erreiche Comburger im ökologischen Anbau höhere Erträge als die bisher empfohlenen Sorten. ZSaatgut ist verfügbar. (az)
stats