Die Unternehmensgruppe Theo Müller und der Zetti-Hersteller Goldeck haben dieser Tage Klage beim Landgericht Mannheim eingereicht. Derweil ist Aldi-Getränkelieferant Hansa-Heemann AG vors Landgericht Hannover gezogen, um seine Forderungen für die Jahre 1995 bis 2009, für die das Bundeskartellamt 2014 Preis- und Gebietsabsprachen von Südzucker, Nordzucker und Pfeifer & Langen festgestellt hat, gerichtlich durchzusetzen (Az.: 18 O 387/15). Hansa Heemann reiht sich mit einem Streitwert in einstelliger Millionen-Höhe am Gerichtsstand Hannover in eine Reihe von derzeit sieben Verfahren ein, darunter Göbber mit rund 8 Mio. € und die August Storck KG mit einem Streitwert, der sich samt Zinsen auf über 100 Mio. Euro beläuft, berichtet die Lebensmittelzeitung.

Während beim Landgericht Mannheim bereits Ende Januar die erste mündliche Verhandlung im Falle Katjes angesetzt ist, stapeln sich in Hannover die Schadenersatzfälle aus Wettbewerbsverfahren. Die drei Richter der dort zuständigen Kammer am LG Hannover haben aktuell viel zu tun mit dem Porsche-Verfahren sowie Schadenersatzforderungen aus der Vielzahl der vom Kartellamt mit Bußgeldern abgeschlossenen Wettbewerbsverstöße, heißt es. Rascher geht es beim Landgericht Köln. Die erste mündliche Verhandlung im Falle der Klage der Krombacher-Gruppe für deren AfG-Sparte Schweppes ist für Mitte März terminiert. Im Sommer erst folgen womöglich die Verhandlungen zu Lambertz mit einem Streitwert von knapp 12 Mio. € sowie die Gemeinschaftsklage von Zentis, Ehrmann, Gropper und Bauer, konsolidiert in der Zuckergeschädigten KG, wo es in der Summe um 118 Mio. € geht. Bei der zweiten und siebten Kammer des Landgerichts Mannheim summieren sich die Klagen gegen die Beteiligten des Zuckerkartells derweil auf 18.

Beim Kartellamt hatte es über hundert Akteneinsichts-Anträge gegeben. Die Gefahr der Verjährung von Ansprüchen wird ab August 2016 relevant. Bis dahin rechnen Verfahrensbeteiligte mit mehr als einem Dutzend weiterer Klagen, darunter eine Sammelklage von insgesamt neun mittelständischen Getränkeherstellern sowie der Supermarktkette Kaufland. (az)
stats