Mit Katari CS, Juri CS und Batisti CS hat das Bundessortenamt drei neue Maishybriden von Caussade Saaten zugelassen, teilt der Anbieter mit.

Katari CS erhielt die Zulassung als Kombinationssorte für Silo- und Körnermais. Mit der neuen Sorte könne der Landwirt noch im Anbaujahr entscheiden, wie er die Ernte nutzen möchte. Als Silomais erziele Katari CS hohe Gesamt-Trocken-Masse (GTM)-Erträge und als Körnermais sogar hohe bis sehr hohe Kornerträge.

Mit der Note 6 in der Pflanzenlänge gehöre Juri CS zu den kürzesten Sorten und entspreche damit ideal dem Typus Körnermais. Die Sorte zeige insbesondere auf trockenen und ertragsschwächeren Standorten eine hohe Anbausicherheit und einen hohen Kornertrag.

Batisti CS zeichne sich durch hohe GTM- und Stärkeerträge sowie durch eine hohe Futterqualität aus. Er eigne sich für die Rinderfütterung ebenso wie für die Biogasanlage. Weiterhin zeige die Sorte eine gute Bestockungsneigung und eine hohe Kälteverträglichkeit in der Jugend. (az)
stats