Deutschlandstart

Neue Marke für den Pflanzenschutz

Die Sumi Agro Deutschland bereitet den Markeintritt 2014 vor. Die Vertriebsorganisation unter Leitung von Dr. Bernhard Frings will vom Büro in Eschwege aus mit elf Pflanzenschutzmitteln starten. Im Programm sind zum Start generische Produkte für Kartoffeln, Weizen, Raps, Zuckerüben und den Weinbau. Für alle Mittel ist ein einheitlicher Auftritt unter der Marke Sumi Agro vorgesehen.

Neue Entwicklungen, die auf Innovationen aus Japan beruhen, stellte Frings heute bei einer Firmenpräsentation in Eschwege für die Folgejahre in Aussicht. In den kommenden vier bis fünf Jahren strebt er einen Anteil am deutschen Pflanzenschutzmarkt von 1 Prozent an.

Die deutsche Niederlassung der europäischen Sumi Agro Limited mit Sitz in London gehört zur Sumitomo Corporation mit weltweit 74.000 Mitarbeitern. Eine der zahlreichen Aktivitäten des japanischen Handelskonzerns ist der Vertrieb von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie Heimtierfutter, der 2012 einen Umsatz von zusammen rund 1 Mrd. US-$ erzielt hat. Einen erheblichen Anteil zum globalen Pflanzenschutzumsatz trägt die europäische Sumi Agro bei. (db)
stats