1

Die deutschen Züchter arbeiten an einer neuen Nachbauregelung für Getreide. "Wir sind zuversichtlich, dass bis zur Aussaat des Wintergetreides 2009 eine neue Vereinbarung zum Nachbau steht", sagte heute Marcus Iken, Geschäftsführer der Saaten-Union auf dem Winterforum des Unternehmens in Magdeburg. Dafür wollen die Züchtungsunternehmen zunächst auf die Vermehrungsorganisationen, die VO-Firmen, zugehen. Diese sollen als direkte Partner der Landwirte die Administration übernehmen und damit die Landwirte entlasten, so der Plan der Züchter. "Im Januar und Februar wird es dazu Aussagen vom Bundesverband der Deutschen Pflanzenzüchter BDP geben", kündigte Iken an. Parallel dazu führe der Verband Verhandlungen mit dem Bauernverband. Im Juni 2008 hatte der BDP die Nachbauregelung mit den Landwirten aufgekündigt, weil die Züchter unzufrieden mit den tatsächlich gezahlten Lizenzen waren. Seitdem gilt das gesetzliche Verfahren, nach dem Nachbausaatgut komplett kostenpflichtig ist. (sta)
stats