1

Die BASF, Ludwigshafen, investiert zur Produktion eines neuen Fungizids aus der Wirkstoffklasse der Strobilurine am Standort Schwarzheide 220 Mio. DM . Der neue Wirkstoff werde mit einem breiten Einsatzspektrum entwickelt und solle hauptsächlich in Europa, Nord- und Südamerika vermartet werden. Den ersten Wirkstoff aus der Klasse der Strobilurine, Kresoxim-methyl, habe das Unternehmen 1986 zum Patent angemeldet und 1996 erstmals vermarktet. Wie der Konzern heute in einer Pressemitteilung erläutert, ist dies die zweite Produktionsanlage für einen Pflanzenwirkstoff in Schwarzheide. Bereits 1995 war eine Anlage zur Synthese von Epoxiconazol in Betrieb genommen worden. (ED)
stats