Neue Rapssorten von Bayer und Euralis Semences

1

Die Bayer Crop Science AG, Monheim, und Euralis Semences, die Saatgutsparte der französischen Agro-Kooperative Euralis mit Sitz in Pau, Frankreich, wollen gemeinsam neue Winterrapssorten für Europa entwickeln. Beide Unternehmen haben eine Reihe von Lizenzverträgen und weiterer Vereinbarungen zur geschäftlichen Zusammenarbeit geschlossen. Ziel der Kooperation sei die Entwicklung neuer Hybrid-Winterrapssorten für europäische Landwirte, teilen beide Unternehmen mit. Raps sei eine wichtige Pflanze für die Lebens- und Futtermittelindustrie sowie ein nachwachsender Rohstoff für die Produktion von Biokraftstoff.

Im Rahmen der Vereinbarungen erwirbt Bayer Crop Science Rechte an bestimmten Zuchtmaterialien und Produkten von Euralis Semences. Außerdem werden beide Unternehmen einander Zugang zu Elternlinien und Trait-Technologien verschaffen, die in den jeweiligen Hybridzuchtprogrammen verwendet werden können. Die Vereinbarungen sehen vor, dass Bayer Crop Science das umfangreiche Netz an Feldversuchsstationen und die entsprechende Infrastruktur von Euralis Semences nutzen kann, um neue Hybridsorten zu entwickeln, zu bewerten und zu vermehren. Die Forschungs- und Zuchtprogramme beider Partner laufen unabhängig voneinander weiter, ebenso wie ihre Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten. Finanzielle Details der Vereinbarungen wurden nicht bekannt gegeben. (AW)

stats