1

Ab heute gilt eine neue EU-Verordung für Tiertransporte. Ihre Bestimmungen sollen die Verletzungsgefahr und den Stress für Tiere auf Land- und Seetransporten reduzieren. Laut der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 müssen Neufahrzeuge, mit denen Tiere acht oder mehr Stunden befördert werden, ab sofort über ein Satellitennavigationssystem verfügen, damit Fahrt- und Ruhezeiten besser kontrolliert werden können. Ältere Fahrzeuge müssen bis 2009 nachgerüstet werden. Außerdem gelten schärfere Regeln für das Mikroklima im Fahrzeug und die regelmäßige Tränke der Tiere. Neu geborene Tiere und weibliche Tiere, deren letzter Wurf weniger als eine Woche zurückliegt, dürfen nicht mehr transportiert werden. Die Verordnung enthält keine neuen Bestimmungen zu Beförderungszeiten und Besatzdichten. Die Kommission hat sich jedoch verpflichtet, bis Ende 2009 Vorschläge zu diesen Aspekten des Tiertransports zu unterbreiten. Der vollständige Gesetzestext kann bei der EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit aus dem Internet heruntergelanden werden. (ED)
stats