Das Bundessortenamt (BSA) hat insgesamt sieben Maissorten für die KWS Saat AG neu zugelassen. Drei davon rückt das Unternehmen selbst in den Fokus: Grosso, Barros und Laurinio.
Die Doppelnutzungssorte Grosso (S259/K250) habe als einzige im Vergleich des BSA sowohl im Kornertrag als auch in der Gesamttrockenmasse die Höchstnote 9 erhalten. Zudem weise die Sorte eine Toleranz gegenüber Stängelfäule und Helminthosporium auf.

Die mittelfrühe Silomaissorte Barroso (S250) verstärkt das Portfolio der KWS durch ihre höchste Leistung beim Gesamttrockenmasseertrag verbunden mit einer lange grün bleibenden Restpflanze.

Laurinion (K200) als frühe Körnermaissorte wurde vom BSA für ihren Kornertrag mit der Note 8 bewertet.  Zudem habe er eine gute Jugendentwicklung sowie eine geringe bis mittlere Lagerneigung gezeigt. (az)
 
 
stats