Das Bundessortenamt (BSA) hat zwei neue Maissorten für den Vertrieb der Deutschen Saatveredelung (DSV) AG, Lippstadt, zugelassen: Rafinio und Palmer. Durch die EU-Zulassung steht auch die Sorte Espresso im Vertrieb.

Die Sorte Rafinio (S260) habe bei guter Standfestigkeit eine enorme Leistungsstabilität in allen Regionen gezeigt und kann auch auf mittelfrühen Standorten angebaut werden, meldet die DSV.

Die Sorte Palmer (S290) sei ein hochertragreicher Energiemais mit zusätzlichem Körnerpotenzial, so die DSV. Die so genannte Soft-Starch-Selection hat vom BSA sowohl im Ertrag mit der Note 9 als auch in der Standfestigkeit (Note 2) die derzeit besten Noten bekommen.

Die EU-Neuzulassung Espresso (S210) beschreibt die DSV als einen energiegeladenen Qualitätssilomais mit guter Kältetoleranz. Die Sorte eigne sich damit für widrige Anbaulagen mit hohem Grasanteil in den Futterrationen und habe ihr Leistungsvermögen in zahlreichen Grenzlagenversuchen in Deutschland und Dänemark unter Beweis gestellt. (az)
stats