Agrarhandel

Neue Strukturen im Norden


Die HaGe Kiel schafft im Norden neue Strukturen
-- , Foto: HaGe
Die HaGe Kiel schafft im Norden neue Strukturen

Die Hauptgenossenschaft Nord AG (HaGe), Kiel, übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2014 die gesamten Anteile des bisherigen Gemeinschaftsunternehmens HaGe VR Süderlügum GmbH & Co. KG. "Mit diesem Schritt werden die Vertriebsstrukturen im Norden Schleswig-Holsteins langfristig gesichert und Planungssicherheit für alle Geschäftspartner hergestellt", heißt es in einer Stellungnahme der beiden Vorstände, Markus Grimm für die HaGe und Torsten Jensen von der VR Bank eG, Niebüll.

Das Bundeskartellamt muss dem Erwerb noch zustimmen. Das operative Geschäft des Agrarhandelsunternehmens wird dann in das Vertriebsgebiet der HaGe in Schleswig-Holstein integriert, erläutert Grimm gegenüber agrarzeitung.de.

Einige Standorte übernimmt die HaGe, andere verbleiben im Eigentum der VR Bank. Sie werden von der HaGe langfristig gepachtet. Das zur HaGe Produktions GmbH (HPG) gehörende Mischfutterwerk in Süderlügum wird zum 31. Januar geschlossen. Alle Mitarbeiter erhalten ein alternatives Angebot im HaGe-Konzern, versichert Grimm. (da)
stats