Neue US-Farmbill immer noch in der Schwebe

1

Bei den Kontroversen in den USA über die neue Farmbill zeichnet sich noch immer kein Kompromiss ab. Morgen steht der Gesetzentwurf erneut im Kongress auf der Tagesordnung - zumindest theoretisch - nachdem eine Entscheidung bereits viermal vertagt worden ist. Präsident George W. Bush appelliert nun an den Kongress, seine Blockadehaltung aufzugeben und das alte Landwirtschaftsgesetz für ein Jahr zu verlängern, berichtet Agra Europe London. Kritisiert wird von Gegnern vor allem das höhere Budget von rund 600 Mrd. US-$ und dessen Finanzierung. Auch im Ausland, vor allem mit Blick auf die WTO-Verhandlungen, wird der Entwurf kritisch beäugt, da die Subventionen an die Landwirte in der neuen Farmbill weiter erhöht, statt abgebaut werden. (AW)
stats