1

Die Züchtung auf Resistenz gegen Fusariosen hat hohe Priorität. Das wurde auf dem Erntegespräch der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF), Detmold, heute deutlich. Neuere Sorten, die mittels Marker-Selektion, unabhängig von Gentechnik, erzeugt werden, weisen bessere Resistenzeigenschaften auf. Aber auch ackerbauliche Maßnahmen dürften nicht außer Acht gelassen werden. Vier in diesem Jahr neu in die Sortenliste eingetragene Weizen weisen für dieses Merkmal bereits eine recht gute Ausprägung auf: die Sorten Romanus, Applaus, History und Vergas. Dies erklärte Dr. Dieter Mayer von der Bundesanstalt für Getreideforschung in Detmold. Er hob außerdem den neuen E-Weizen Altos hervor. Die B-Sorte Skater und die C-Sorte Biscay seien ertragsmäßig mit 8 und 9 bewertet worden. Insgesamt zeige der Trend, dass neuere Sorten eine härtere Kornstruktur aufweisen, bei mittleren bis hohen Mehlausbeuten. (UB)
stats