Neue Überlegungen zu Interventionskriterien

1

Die Interventionskriterien für Roggen werden möglicherweise doch nicht so sehr verschärft wie geplant. Am vergangenen Freitag äußerte die EU-Kommission in der "Getreidegruppe des Beratenden Ausschusses" Überlegungen, nach denen die Mindestfallzahl nicht von 100 auf 140, sondern nur von 100 auf 120 erhöht werden sollte. Dagegen soll wie zuletzt vorgeschlagen ein Mindest-eiweißgehalt für Weizen von 10,5 Prozent festgelegt werden. Preisabschläge sollen zudem für Interventionsgetreide gelten, das 13,5 Prozent Feuchtigkeit überschreitet. Die Kommission will sogar die bisher vorgesehenen Abschläge verdoppeln, so dass der Interventionspreis bei 15 Prozent Feuchte um 3 Prozent gekürzt würde. Im Januar will die Kommission die neuen Interventionskriterien mit den EU-Mitgliedstaaten im Verwaltungsausschuss Getreide abstimmen. Sie sollen schon für die kommende Ernte im Jahr 2000 gelten. (Mö)
stats