Investition

Neuer Agrarumschlagplatz in Bayern


Die Landwirtschaftliche Lagerhaus Hans Erhardt GmbH baut am Standort Feldkirchen eine moderne Umschlag- und Siloanlage für Getreide. Das Vorhaben, das kürzlich mit dem traditionellen Spatenstich begonnen wurde, soll im Juli 2014 abgeschlossen sein. „Pünktlich zur Ernte können hier dann zunächst 13.000 Tonnen Getreide in den Silos untergebracht werden", erläutert Geschäftsführer Winfried Walter.

Eine hohe Annahmekapazität in zwei Gossen mit einer Leistung von je 150 t/h dürfte für eine rasche Abfertigung der Landwirte sorgen. Des Weiteren sieht die 12-Mio.-€-Investition in Feldkirchen Lagermöglichkeiten für 4.000 t Dünger vor.

Seit 1998 gehört Lagerhaus Erhardt zur Beiselen GmbH, Ulm. Bis heute zählt der Vertrieb von Saatgut, Getreide und Ölsaaten sowie Dünge-, Pflanzenschutz- und Futtermitteln zum Hauptgeschäft des Unternehmens. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über die Landkreise Straubing-Bogen, Deggendorf, Dingolfing-Landau sowie Regensburg.

„Mit dem Bau des neuen Agrarhandelsstandortes stärken wir unsere Position als leistungsfähiger Partner für die Landwirtschaft", unterstreicht Walter. Von Vorteil für die Kunden ist auch die gute Verkehrsanbindung des künftigen Gewerbegebietes Feldkirchen. Bislang war das Unternehmen im benachbarten Innerhienthal beheimatet. An diesem Standort sei die erforderliche Betriebserweiterung nicht möglich gewesen. Er wird in Zukunft für die Aufbereitung von Getreidesaatgut dienen. (Sz)
stats