Neuer Anlauf für Broiler


1

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft möchte europaweite Besatzdichten in der Hähnchenmast durchsetzen. Unter österreichischer Ratspräsidentschaft ist dies 2006 am Widerstand zahlreicher EU-Mitgliedstaaten gescheitert. Im Agrarrat im Mai soll es nun eine Einigung geben. Der deutsche Kompromiss hält an einer Obergrenze für die Besatzdichte von 38 kg/m² für gut ausgestattete Betriebe fest, wie es die EU-Kommission vorgeschlagen hatte. Zwischendurch wurden schon mal 40 kg/m² diskutiert, ohne die notwendige Mehrheit zu finden. Deutschland will als Entgegenkommen nun auf einige Kontrollen verzichten. Es bleibt dennoch fraglich, ob sich für die Broiler etwas im Rat bewegen wird. In Deutschland beschränken sich die Hähnchenmäster freiwillig auf 35 kg/m². Wegen der gleichen Wettbewerbsbedingungen ist man aber an einer europäischen Lösung interessiert. (Mö)
stats