1

Bis zum Ende dieses Monats soll es einen neuen Dachverband der Öko-Branche geben. Dieser "Bund der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft" wurde nun initiiert von den Anbauverbänden Bioland, Demeter, Gäa und Naturland, vom Bundesverband Naturkost, Naturwaren Herstellung und Handel (BNN) und namhaften Vertretern der ökologischen Lebensmittelwirtschaft, wie den Unternehmen Alnatura und Frosta AG. Als Aufgaben des neuen Verbandes werden die Weiterentwicklung von Qualitätssicherungssystemen, die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Mitgliedern, mit Behörden und Verbrauchern gesehen. Daneben soll der Verband politische Stellungnahmen bei rechtlichen Rahmensetzungen abgeben sowie die Forschung für Erzeugung und Verarbeitung im ökologischen Landbau unterstützen. Vor etwas mehr als einem Jahr waren die Verbände Bioland und Demeter aus dem damaligen Dachverband "Arbeitsgemeinschaft für Ökologischen Landbau" (Agöl) ausgetreten. Vor kurzem hatte der Austritt von Biopark die Agöl weiter geschwächt. (brs)
stats