Neuer Fall von Geflügelgrippe in Russland

1

In einer Geflügelfarm im Süden Sibiriens direkt hinter dem Ural ist ein neuer Ausbruch von Geflügelgrippe festgestellt worden. Es handelt sich um den ersten Fall in dieser Region, berichten polnische Medien. Betroffen ist ein Betrieb mit 460.000 Tieren, von denen ein Fünftel bereits getötet ist und höchstwahrscheinlich auch der restliche Bestand ausgemerzt werden muss, heißt es weiter. Unterdessen hat Russlands Landwirtschaftsminister Alexej Gordejew gestern in einer Pressekonferenz betont, dass die Geflügelgrippe im Land "unter Kontrolle" sei. Die von der Krankheit betroffenen Orte seien von 50 auf 7 zurückgegangen. Unter Beobachtung befänden sich noch 19 Dörfer. (db)
stats