Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hat einen aktualisierten Leitfaden zur Umweltüberwachung von gentechnisch veränderten (GV-)Pflanzen veröffentlicht. Bisher vorhandene Leitlinien werden erweitert. Der aktualisierte Leitfaden der Efsa beschreibt die verschiedenen Instrumente für die allgemeine Überwachung, die für jede in der EU zugelassene GV-Pflanze durchgeführt werden muss. Das Dokument enthält unter anderem Angaben über Design und Auswertung von Fragebögen für Landwirte und gibt Empfehlungen für die Nutzung bestehender Überwachungsnetze hinsichtlich der biologischen Vielfalt auf Ebene der Mitgliedstaaten.

Die Verfasser des Dokuments befürworten, dass die Mitgliedstaaten die allgemeine Überwachung im Rahmen der PMEM (Post-Market Environmental Monitoring) künftig als Teil der allgemeinen Überwachung des Umweltschutzes in der EU betrachten. In diesem Zusammenhang wird im Leitfaden vorgeschlagen, auf einzelstaatlicher Ebene Meldezentren einzurichten, um die Erhebung von Daten besser zu integrieren und zu harmonisieren. (az)
stats