1

Die bisherige Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten (BFAV) mit Hauptsitz auf der Insel Riems heißt jetzt "Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit". Weitere Standorte befinden sich in Jena, Tübingen und Wusterhausen. Die Namensänderung ist nach Ansicht des Instituts notwendig geworden, da sein Aufgabenbereich mittlerweile weit über die Bearbeitung von Viruserkrankungen hinaus erweitert worden ist. Sie umfasst nunmehr auch die Prionenkrankheiten wie BSE und Scrapie sowie bakterielle und parasitäre Infektionen.

Der Namensgeber Friedrich Loeffler (1852 bis 1915) war als Schüler Robert Kochs ein erfolgreicher Bakteriologe und auch Entdecker des Maul- und Klauenseuche-Virus gewesen. Loeffler hatte das Institut 1910 auf der Insel Riems als weltweit erste virologische Forschungsstätte gegründet. (ED)

stats