1

Mit sechs Forschungsprojekten zum Thema Düngung startete das neue Agrochemische Institut e.V. in Lutherstadt Wittenberg vorige Woche seine Arbeit. Die von den Mitarbeitern zu bearbeitenden Forschungsthemen seien eng vernetzt und verdeutlichten die "interdisziplinäre Kooperation zwischen Landwirten, Chemikern, Verfahrenstechnikern und Pflanzenbiologen", erläutert die SKW Piesteritz. Nach Angaben von Prof. Hans-Joachim Niclas, Leiter des Forschungsbereichs der SKW, ist unter anderem vorgesehen, Grundlagenuntersuchungen zur Optimierung der Effizienz von Stickstoffdüngemitteln durchzuführen. Das Institut wird gemeinschaftlich betrieben von der SKW Piesteritz, Lutherstadt Wittenberg, der Universität Halle und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Wittenberg. (ED)
stats