1

Ein Testkit für die Analytik von Bestandteilen gentechnisch veränderter Organismen (GVO) in Rohwaren, Lebens- und Futtermitteln hat die Unternehmensgruppe Genescan Europe AG, Freiburg, entwickelt. Das "GMO-Chip" Testkit kombiniere bislang einzeln durchzuführende Nachweis- und Identifikationstests in einer einzigen Untersuchung, teilte das Unternehmen mit. Mit den zusätzlich aufgebrachten Tests auf Pflanzenarten liefert der Chip Ergebnisse von insgesamt 14 Einzelanalysen. Dies bedeute für den Laborbetrieb eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis. Die im Kit gelieferten Reagenzien und Auswertungs-Software ermöglichen den sofortigen Einsatz. Das Kit wird von Scil Diagnostics, Martinsried, vertrieben und ist ab sofort in zwei Packungsgrößen mit 25 oder 50 GMO-Chips lieferbar. (ED)
stats