1

An der Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere (BFAV) auf der Insel Riems (Mecklenburg-Vorpommern) wird ein neues "Institut für neue und neuartige Tierseuchenerreger" etabliert, teilt der Senat der Bundesforschungsanstalten, Braunschweig, mit. Es soll verstärkt Forschungsarbeiten auf dem Gebiet BSE und verwandter Tierkrankheiten durchführen. Nach der Fertigstellung der notwendigen Laborräume ist vorgesehen, das nationale Referenzlabor für BSE, das sich derzeit noch in Tübingen befindet, kurzfristig auf die Ostseeinsel zu verlegen. Mit dieser Neugründung auf der Insel Riems wird die Forschung über Prionen-Erkrankungen - wie vom Bundeslandwirtschaftsministerium angekündigt - intensiviert und damit der aktuellen Entwicklung der BSE-Krise Rechnung getragen. Damit verbunden ist ein Ausbau des Referenzlabors zum nationalen Referenzzentrum BSE/Scrapie, wobei die Abklärung unklarer Befunde sowie die Zulassung und Evaluierung von Nachweismethoden für BSE und Scrapie im Vordergrund stehen. Dem Institut werden 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angehören. (ED)
stats