1

Die Zulassungsbehörden haben dem neuen Maisherbizid Callisto die Zulassung für den deutschen Markt erteilt. Dies teilt die Geschäftsführung des Pflanzenschutzunternehmens Zeneca Agro GmbH, Frankfurt a. M., mit. Das Produkt wirke im Nachauflauf gegen Hühnerhirse und ein sehr breites Spektrum von Maisunkräutern. Callisto stamme aus der Wirkstoffgruppe der Callistemone (Triketone) und besitze deshalb eine hohe Wirkungsgeschwindigkeit und Wirkungsreserven auch gegen hartnäckige Unkräuter. Durch die niedrigere Konzentration (100 g/l) des Wirkstoffes Mesotrione komme der Landwirt im Vergleich zu herkömmlichen Triketonen der ersten Generation mit nur rund einem Drittel der Wirkstoffmenge pro Hektar aus. Außerdem sei der Wirkstoff natürlichen Ursprungs. Mesotrione wurde aus einem Naturstoff der Pflanze Callistemon citrinus entwickelt. Callisto wird die erste große Produkteinführung des neu gegründeten Unternehmens Syngenta, dem kürzlich erfolgten Zusammenschluss der Agrarsparten von Novartis und Astra Zeneca. (ED)
stats