Neues Maisimportkontingent

1

Die EU wird ab dem kommenden Jahr ein Einfuhrkontingent für 242.074 t Mais zum Nullzollsatz eröffnen. Dies hat die EU-Kommission am Mittwoch mit dem US-amerikanischen Handelsministerium vereinbart. Das neue Einfuhrkontingent soll Drittländer für die Osterweiterung der EU entschädigen. Schließlich wurde der Marktzugang in den zehn neuen EU-Mitgliedstaaten durch den EU-Beitritt für zahlreiche Agrarprodukte deutlich eingeschränkt. Neben dem Mais sollen zusätzliche 6.212 t Gerste zum reduzierten Zollsatz von 16 EUR/t in die EU gelangen dürfen und zusätzliche 6.787 t Weizen zu 12 EUR/t. Die erweiterten Importmöglichkeiten für Getreide stehen allen Drittländern offen. Speziell für die USA soll ein Einfuhrkontingent für 10.000 t Corngluten eingerichtet werden mit einem Zollsatz von 16 Prozent. Für Fleisch, Käse, Reis und Fruchtsäfte wurden ebenfalls zusätzliche Einfuhrmengen ausgehandelt.(Mö)
stats