1

6,2 Mio. DM hat die Neubrandenburger Saaten AG in ihr neues und heute eröffnetes Saatgutlogistikzentrum in der Stadt Neubrandenburg investiert, wie das Unternehmen mitteilt. Weitere 1,8 Mio. DM sollen bis zum Jahr 2002 folgen. Im Saatgutlogistikzentrum wird Saatgut als Rohware aufgenommen, zwischengelagert und für die Aussaat aufbereitet. Durch die erweiterten Kapazitäten mit einer Annahmeleistung von bis zu 50 t/h könne jetzt mehr Saatgut direkt aus der Ernte von den landwirtschaftlichen Vermehrungsbetrieben aufgenommen werden. Die Lagerkapazität beläuft sich zurzeit auf 5.000 t Rohware und 2.000 Palettenstellplätze für gereinigtes Saatgut. Die zwei Beiz- und Abfüllstationen erzielen gemeinsam eine Stundenleistung von 40 t. Die Jahresleistung des Saatgutlogistikzentrums beträgt 15.000 t zertifiziertes Saatgut. Nach der letzten Ausbaustufe sollen es 25.000 t sein. Durch den Neubau des Saatgutlogistikzentrums wurden sechs zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. (ED)
stats