Einem engen Schulterschluss aus mehreren Parteien will sich die niederländische Ministerin Sharon Dijksma nicht widersetzen. Zum Schutz der Bienen will sie in Brüssel Druck machen.

Die Sorge um Bienen und Hummeln der niederländischen 'Partei für Tiere' wird von mehreren Parteien in der zweiten Kammer geteilt. Nachdem die europäische Lebensmittelbehörde Efsa in der vorigen Woche festgestellt hat, dass Insektizide mit neonikotinoiden Wirkstoffen ein Risiko für Bienen bedeuten, sieht die 'Partei für Tiere' Handlungsbedarf.

Die niederländischen Volksvertreter fordern in der zweiten Kammer, dass die Regierung sich in der EU dafür einsetzt, dass nur noch solche Mittel zugelassen werden, die kein Risiko für Bienen bergen. Notfalls will die Ministerin ein Verbot von Neonikotinoiden Mitteln allein auf nationaler Basis durchsetzen, schreibt sie in einem offenen Brief. (brs)
stats