Grüne Woche

Niederlande steigern Agrarexporte


Auf insgesamt 82,4 Mrd. € belief sich die Ausfuhr von Agrargütern im vergangenen Jahr, gab der niederländische Agrarminister Martijn van Dam heute in Berlin bekannt. Dies entspreche einem Anteil von knapp 19 Prozent am gesamten Export der Niederlande. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Ausfuhr um ein Prozent.

Damit hätten die Niederlande ihren Ruf als eine der größten Exportnationen für Agrarprodukte erneut unter Beweis gestellt. Seinen Angaben zufolge lägen die Niederlande nach den USA weltweit auf Rang zwei. Agrargüter im Wert von mehr als 20 Mrd. € und damit 25 Prozent der Ausfuhren gingen nach Deutschland, welches damit weiterhin wichtigster Handelspartner des Königreiches sei.

Doch auch neue Märkte hätten die Niederlande im vergangenen Jahr erschlossen, so van Dam. So habe das Land als einziges EU-Land die den Zugang zum US-amerikanischen Markt für Eiprodukte erhalten. Rund 420.000 t Eipulver entsprechend einer Menge von etwa 100 Mio. Eiern dürften die Niederlande liefern. Ebenfalls neue Absatzmärkte für Obst und Gemüse seien mit Vietnam, Indonesien und Panama erschlossen worden.

Auch die Milchviehhalter in den Niederlanden seien von dem schwachen Preisniveau auf dem Weltmarkt betroffen, sagte van Dam. Eine größere Herausforderung seien für sie jedoch die zunehmend strengeren Auflagen für die Gülleverwertung. (jst)
stats