Wie das niederländische Ministerium mitteilt, wurde der Virus H5 in einem Betrieb in der Gemeinde Dronten in der Provinz Flevoland festgestellt. Die Enten im dortigen Betrieb wurden gekeult. Zu dem Unternehmen gehören weitere Betriebe in Hierden und Ermelo in der Provinz Gelderland. Auch diese Betriebe wurden geräumt. Insgesamt sollen aus diesem Betrieb 180.000 Enten geräumt worden sein. Zusätzlich wurden 10.000 Mastenten aus einem weiteren betrieb vorsorglich gekeult. Dieser Betrieb lag innerhalb der 1-km-Zone zu dem Befallsbetrieb.

Im 3-km-Umkreis des Befallsbetriebes liegen drei weitere Geflügelunternehmen. Hier wurden zunächst Proben für eine Untersuchung auf die Vogelgrippe genommen. Das Wirtschaftsministerium hat für eine 10-km-Zone um den Drontener Betrieb ein völliges Transportverbot verhängt für Geflügel, Eier, Geflügelmist und –Einstreu. (brs)
stats