Niedersachsen: Weniger Investitionsförderung für Landwirte


1

In Niedersachsen ist die Agrarinvestitionsförderung in 2004 von 51 Mio. EUR auf 27 Mio. EUR zurückgefahren worden. Damit konnten 843 Förderanträge bewilligt werden, die Investitionen auf den Bauernhöfen von gut 94 Mio. EUR auslösten, berichtet der Landvolk-Pressedienst Niedersachsen (LPD). Auf die Landwirtschaftskammer Hannover entfielen in diesem Jahr verfügbare Fördermittel von 16,2 Mio. EUR und auf die Landwirtschaftskammer Weser-Ems in Oldenburg 11,7 Mio. EUR. Weitere Förderanträge liegen den Landwirtschaftskammern vor, können jedoch zum größten Teil in diesem Jahr nicht mehr bewilligt werden, auch wenn sie alle Fördervoraussetzungen erfüllen, so der LPD weiter. Bereits im August seien die verfügbaren finanziellen Mittel ausgeschöpft gewesen, weshalb ein genereller Antragstopp erfolgte.

Wie bereits im Vorjahr sei die Bereitschaft der Bauern groß gewesen, in umweltfreundlichere Pflanzenschutz- und Wirtschaftsdüngertechnik sowie bodenschonende Ackertechnik zu investieren. In den Gebieten der beiden Landwirtschaftskammern seien allein für diesen Bereich 344 Bewilligungen und etwa 3,7 Mio. EUR Fördermittel bereitgestellt worden. (ED)

stats