Niedersachsen arbeitet an Programm für Roggen

1

Mittel aus dem Niedersächsischen Agrar-Umweltprogramm (NAU) sollen 2004 verstärkt in Regionen fließen, in denen bisher besonders viel Roggen angebaut wurde. Das Landwirtschaftsministerium in Hannover bereite zurzeit ein Programm zur Förderung des Zwischenfruchtanbaus vor, erklärte Minister Heinrich Ehlen (CDU) am vergangenen Donnerstag in Hannover vor der Presse. Mit dieser Maßnahme sollen Härten ausgeglichen werden, die durch den Wegfall der Roggenintervention entstehen. Noch nicht entschieden sei die genaue Abgrenzung der Gebiete, in denen das Programm angeboten werden soll. (SB)
stats