Niedersächsische Kammern sollen fusionieren

1

Auf die Niedersächsichen Landwirtschaftskammern (LK) in Hannover und Oldenburg kommen Veränderungen zu. Der Präsident der LK Hannovera, Fritz Stegen, unterstützte in einem Interview mit der Agrarzeitung Ernährungsdienst das Konzept von Landwirtschaftsminister Heinrich Ehlen, dass die LK alle Tätigkeiten übernehmen sollen, die mit landwirtschaftlicher Förderung, Dorferneuerung und Flurbereinigung zu tun habe. Die Kammern hätten eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingesetzt, die bis zum 1. April untersuchen soll, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit bis hin zu einer Fusion bestehen. Die Hannoveraner würden eine Fusion bis spätestens 2009 anstreben. Es sei mit Oldenburg bereits vereinbart, dass Führungspositionen nur kommissarisch besetzt würden. (SB)
stats