Niedrige Rapserträge in Frankreich


Der Rapsdrusch ist in Frankreich beendet. Die Erträge enttäuschen. Mit einer Rapsernte 2010 von rund 4,5 Mio. t rechnet das französische Statistikamt Agreste in seiner August-Schätzung. Gegenüber dem hohen Vorjahresergebnis beträgt der Rückgang 19 Prozent. Die aktuellen Rapserträge sind mit 31,1 dt/ha etwa 17 Prozent geringer als 2009. Hinzu kommt eine Flächeneinschränkung um rund 2 Prozent.
Die diesjährige französische Rapsernte fällt auch im langjährigen Vergleich unterdurchschnittlich aus. Gegenüber dem Mittelwert der zurückliegenden fünf Jahre errechnet das Statistikamt einen Rückgang um 4 Prozent. (db)
stats