Nordamerikaner liefern Weizen


Der Nahe und Mittlere Osten hat großen Bedarf an Weizen. Hauptlieferanten sind die USA und Kanada. Im Verlauf des Monats Februar hat Ägypten 180.000 t "soft white wheat" in den USA zu 259 $/t fob und 27 $/t Fracht gekauft. Dies berichtete die EU-Kommission am Donnerstag im Verwaltungsausschuss in Brüssel. Kanada ist laut Auskunft der Kommission mit 400.000 t Weizen im Irak zu einem Preis von 360,25 $/t cif zum Zuge bekommen. Saudi Arabien hat im Februar 330.000 t Weizen in den USA, Kanada, Australien und der EU gekauft. Syrien bekommt 100.000 t Weizen aus der Ukraine zu 281 $/t cif. Schließlich berichtete die Kommission von einer Lieferung über 110.000 t Futterweizen aus Australien an Süd Korea zu 289,90 $/t cif. In der EU wurden zwischen dem 28.2 und dem 6.3 Ausfuhrlizenzen für 269.000 t Weizen beantragt, davon 137.000 t in Frankreich und 122.000 t in Deutschland. (Mö)   
stats